Haartransplantation

Sport nach der Haartransplantation - das ist zu beachten

Medical Director Dr. Hans-Georg Dauer

November 30, 2022

Sport nach der Haartransplantation - das ist zu beachten

Deine Haartransplantation liegt kaum hinter dir, und schon brennst du wieder darauf, im Fitnesscenter Gewichte zu stemmen? Deine Leidenschaft ist Fussball, und es kribbelt dir schon in den Fingern, mit deinen Mannschaftskameraden den Ball zu kicken? Oder trainierst du gar auf einen Marathon hin und willst in jeder freien Minute Vollgas geben? Verstehen wir voll und ganz. Aber: Nach der Haartransplantation gibt es einige Einschränkungen, deren Befolgung für eine schnelle und vollständige Heilung sowie das bestmögliche Ergebnis notwendig ist.

Natürlich lassen sich eine Haartransplantation und sportliche Aktivitäten vereinbaren, jedoch ist die Einhaltung gewisser Fristen und Verhaltensanweisungen in den ersten Tagen bis hin zu den ersten Wochen äusserst wichtig, um Infektionen, Heilungsstörungen oder Haarverlust der transplantierten Grafts zu verhindern. Ab wann du in welchem Mass Sport treiben kannst, erfährst du im folgenden Artikel.

Direkt nach der Haartransplantation: gönn deinem Körper eine Pause

Viele machen den Fehler, die Haartransplantation als kleinen Eingriff abzutun, welcher keinerlei Auswirkungen auf den Körper hat. Aus diesem Irrglauben beginnen so manche viel zu früh nach der Haartransplantation mit Sport und überbeanspruchen dadurch ihren bereits belasteten Körper. Auch wenn bei einer Haartransplantation nur kleine Wunden auf der Kopfhaut entstehen, arbeitet der gesamte Körper an deren Heilung und Regeneration.

Aus diesem Grund ist es unerlässlich, in den ersten vier Tagen nach der Haartransplantation vollkommen auf sportliche Aktivitäten zu verzichten und deinem Körper die notwendige Regenerationszeit zu gönnen. Dabei ist nicht nur Sport im eigentlichen Sinne gemeint, sondern jegliche Art von körperlicher Anstrengung, wie zum Beispiel anspruchsvolle körperliche Arbeit oder Geschlechtsverkehr. Auch direkte Sonneneinstrahlung sollte in dieser Zeit vermieden werden, um eine schnelle Heilung zusätzlich zu fördern.

Der Grund für dieses postoperative “Sportverbot” in den ersten vier Tagen gilt nicht nur, weil der Körper all seine Kraft für die Regeneration und Heilung der Kopfhaut benötigt, sondern auch weil die dabei unvermeidbare Schweissbildung den Heilungsprozess behindert, was wiederum zu Infektionen führen kann. In den ersten paar Tagen nach der Operation ist nicht nur die Infektionsgefahr am höchsten, es ist auch die ausschlaggebende Zeit für das erfolgreiche Anwachsen der transplantierten Grafts. Wie du wahrscheinlich unschwer an den Rötungen, der Schwellung und den Krusten an deiner Kopfhaut erkennen kannst, ist der Heilungsprozess in den ersten Wochen noch in vollem Gange und sollte besser nicht durch körperliche Aktivitäten und anstrengendes Training gestört werden.

Deine Wundheilung kannst du zusätzlich unterstützen, indem du in den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff auf den Konsum von Alkohol, Zigaretten und anderen Drogen verzichtest.

Zwei Wochen nach der Haartransplantation: leichter Sport ist in Ordnung

Spätestens zwei Wochen nach der Haartransplantation - meistens auch früher - sollte der Heilungsprozess soweit fortgeschritten sein, dass du wieder mit leichtem Sport beginnen kannst. Unter leichtem Sport verstehen wir Walken, leichtes Joggen, leichtes Fahrradfahren oder einfache Übungen in Yoga und Pilates. Natürlich solltest du deinen Körper nach der zweiwöchigen Sportpause langsam an die aufkommende Belastung gewöhnen und nicht sofort deine volle Leistung abrufen. Es ist nach wie vor ratsam, die Schweissbildung auf ein Minimum zu beschränken und den beim Sport allenfalls entstehenden Schweiss vorsichtig mit einem Tuch abzutupfen. Vorsichtiges Abtupfen - im Gegensatz zum Abwischen - verringert das Risiko, die beinahe verheilten Wunden auf der Kopfhaut wieder aufzureissen und die transplantierten Haare versehentlich zu entfernen.

Ganz wichtig: Beim Sport beziehungsweise anderen anstrengenden Aktivitäten ist keine Kopfbedeckung zu tragen, da diese verhindert, dass der Schweiss ablaufen kann. Durch die Ansammlung des Sekrets kann sich unter Umständen das Infektionsrisiko erhöhen.

Und ausserdem: Extensives Sonnenbaden oder Saunagänge sind in den ersten zwei Wochen nach der Haartransplantation um jeden Preis zu vermeiden!

Vier Wochen nach der Haartransplantation: zurück ins Fitnesscenter

Ab der vierten Woche nach der Haartransplantation kehrt wieder die sportliche Normalität ein. Der Heilungsprozess ist zu diesem Zeitpunkt deutlich vorangeschritten und auch grössere Mengen an Schweiss rufen kein erhöhtes Infektionsrisiko mehr hervor. Du kannst ab jetzt also dein Kraft- und Ausdauertraining wie gewohnt durchführen. Auch hier gilt aber noch: Während des Trainings keine Kopfbedeckungen tragen und Schweiss nach dem Training vorsichtig abtupfen.

Wer einen Kampfsport ausübt, muss sich mindestens 4 Monate bis nach dem Eingriff gedulden. Der Grund dafür ist hierbei nicht unbedingt das Schwitzen, dass mit dieser sportlichen Aktivität verbunden ist, sondern das Risiko einer Kopfverletzung, welche die noch heilende Kopfhaut beeinträchtigen kann.

Fazit: Darauf musst du achten

  • Bis zu Tag 5 nach der Haartransplantation: von jeglicher Art von Sport oder anderen schweisstreibenden Aktivitäten wird dringlichst abgeraten
  • Ab 2 Wochen nach der Haartransplantation: leichter Sport wie zum Beispiel Walken ist in Ordnung
  • Ab 4 Wochen nach der Haartransplantation: du kannst beim Kraftsport und Ausdauertraining wieder Vollgas geben
  • Ab 4 Monaten nach der Haartransplantation: ab jetzt darfst du auch wieder Kampfsportarten ausüben

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man in der Zeit nach der Haartransplantation zwar Vorsicht walten lassen sollte, wenn es um Sport geht, dass aber eine Haartransplantation deiner Fitness oder deinen sportlichen Zielen langfristig nicht im Weg steht. Man muss sich natürlich bewusst sein, dass der Heilungsprozess durch die Schweissproduktion nicht gefördert wird, aber das Risiko auf Infektionen ist sehr klein, wenn man die vorgegebenen Fristen einhält. Solange du also die Anweisungen des Arztes beziehungsweise der Ärztin befolgst und deinem Körper die notwendige Regenerationszeit gönnst, schränkt dich nach kurzer Zeit nichts mehr ein.

Vorteile einer Haartransplantation bei HAIR & SKIN

Eigene Kliniken, eigene Ärzte

Fachkundige Ärztinnen und Ärzte mit langjähriger Erfahrung erwarten dich in unseren modernen Kliniken. Mit Technologie nach aktuellstem Standard erreichen wir präzise und besonders natürliche Ergebnisse. Finde deine Klinik in deiner Nähe hier.

Kostenlose Beratung und Kontrollen

Bei HAIR & SKIN bezahlst du nur für deine Behandlungen. Alle Termine wie Beratung inklusive Haaranalyse, regelmässige Kontrollen oder Nachkontrollen sind kostenlos. Buche deinen gratis Beratungstermin inklusive Haaranalyse hier.

Ratenzahlung möglich

Zahle bei HAIR & SKIN deine Behandlung ganz bequem in monatlichen Raten, die du definieren kannst. Ab CHF 60.–/Monat möglich.
Alle Infos zu den Preisen findest du hier.

Deine Haartransplantation bei HAIR & SKIN

Cta image

Dein Interesse ist geweckt?

Dann lass dich jederzeit gerne von HAIR & SKIN beraten und buche jetzt deinen gratis Beratungstermin.

GRATIS TERMIN