Eigenblut Haarbehandlung

Eigenblut Behandlung gegen Haarausfall. Die schnelle und effektive Lösung.

ab CHF 40.– pro Monat

Gratis Termin
Hero Image
how-it-works-image

Neues Lebensgefühl - So funktioniert’s!

Leidest du unter Haarausfall und fühlst dich dadurch in deiner Lebensqualität eingeschränkt? Verlasse dich auf HAIR & SKIN - den Schweizer Markführer für Haarbehandlungen! Wir bieten Haarbehandlungen in höchster Qualität und zu einem fairen Preis an, ganz ohne Auslandsreisen.

Gratis Termin
  1. Gratis Termin buchen

    Wähle einen gratis Termin an einem unserer Standorte in deiner Nähe.

  2. Kostenlose Haaranalyse und Beratung

    Unsere fachkundigen Ärzte führen eine Haaranalyse durch und beraten dich unverbindlich.

  3. PRP Behandlung

    Starte mit deiner individuellen und diskreten Behandlung, persönlich betreut in einer unserer Kliniken.

  4. Kontrollen

    Komm zur Nach- und Abschlusskontrolle vorbei. Alle Beratungs- und Kontrolltermine sind kostenlos.

Ablauf

  • Blutentnahme

  • Aufbereitung des Blutes in der Zentrifuge

  • Isolation vom nährstoffreichen Blutplasma

  • Injektion in die betroffenen Stellen

Schritt 1

Blutentnahme

Schritt 2

Aufbereitung des Blutes in der Zentrifuge

Schritt 3

Isolation vom nährstoffreichen Blutplasma

Schritt 4

Injektion in die betroffenen Stellen
img

Deine kostenlose Haaranalyse

Während einer unverbindlichen Beratung, führen unsere fachkundigen Ärzte auch einen HAIRscan durch, um dir deine optimalen Behandlungmöglichkeiten aufzuzeigen. Diese Untersuchung ist absolut schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Untersucht werden:

  • Deine Haardichte
  • Deine Haardicke (die Qualität deiner Haare)
  • Die Anzahl der Haare pro follikulärer Einheit.

Gratis Termin

Preise

  • 1

    Behandlung

    PRP Haar Single

    ab CHF 10.–/Mt.

    CHF 490.–

  • 4

    Behandlungen

    PRP Haar Therapie

    ab CHF 40.–/Mt.

    CHF 1'800.–

  • Unser Topseller

    8

    Behandlungen

    PRP Haar Therapie (2x)

    ab CHF 70.–/Mt.

    CHF 3'200.–

  • 16

    Behandlungen

    PRP Haar Therapie (4x)

    ab CHF 110.–/Mt.

    CHF 5'300.–

Haut + Haar

Eigenblut Haar + Haut Therapie

(4 Behandlungen)

CHF 2'700.- oder ab CHF 60.-/Mt.

Beide Behandlungen zum attraktiven Package Preis. Für den optimalen Behandlungserfolg empfehlen wir vier Behandlungen im Abstand von 4 Wochen zu je CHF 690.-

Dein Geheimrezept für volles und gesundes Haar

Erfahrungen PRP Haarbehandlung

Eine PRP Haarbehandlung kann bei Haarausfall Wunder bewirken. Unsere Patientinnen und Patienten berichten über Ihre Erfahrungen mit ihrer PRP-Behandlung bei HAIR & SKIN. Überzeuge dich selbst von den beeindruckenden Resultaten bei HAIR & SKIN.

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Rashvithan, 27 Jahre

    4 Behandlungen

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Svenja, 26 Jahre

    4 Behandlungen

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Nicola, 30 Jahre

    4 Behandlungen

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Abbas, 30 Jahre

    4 Behandlungen

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Yanushan, 26 Jahre

    4 Behandlungen

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Giuseppe, 52 Jahre

    4 Behandlungen

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Andrea, 30 Jahre

    4 Behandlungen

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Wolfgang, 52 Jahre

    4 Behandlungen

  • before_image

    Vorher

    after_image

    Nachher

    Salvatore, 49 Jahre

    4 Behandlungen

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine PRP Behandlung / Mesotherapie?

    open /close

    Die PRP Haarwurzelbehandlung eine völlig natürliche Therapie gegen Haarausfall und für gesteigertes Wachstum speziell nach Haartransplantation.

    Basis der Behandlung ist körpereigenes Blutkonzentrat, das aus plättchenreichem Plasma besteht und therapeutisch wertvolle Stammzellen enthält. Die hocheffektive Therapie mit Eigenblut kurbelt das Haarwachstum an, versorgt deinen Haarwurzeln mit essenziellen Nährstoffen und fördert Zellerneuerung und Zellregeneration. Unkompliziert, ambulant und aufgrund des körpereigenen Wirkstoffs PRP auch ohne unerwünschte Risiken. Für dich jedoch ganz einfach fühl- und sichtbar an dickerem, dichterem, gesünderem Haar!

  • Was bringt eine PRP Haarwurzelbehandlung?

    open /close

    Das Erfolgsgeheimnis der PRP-Therapie sind die entnommenen Blutplättchen, besser bekannt als die Thrombozyten. Sie sind echte Energiebündel. Über und über sind sie mit wertvollen Mikronährstoffen und Wachstumsfaktoren beladen.

    Und genau diese Nährstoffe und Proteine sind eine Delikatesse für die Haarwurzeln in unserer Kopfhaut. Dankbar nehmen sie das Kraftpaket in sich auf. Das Ergebnis lässt nicht lange auf sich warten: Schon kurz nach der PRP Haarwurzelbehandlung setzen sich Zellregeneration und Wundheilung zügig in Gang. Es passiert wieder etwas auf dem Kopf.

    Am meisten haben wir den positiven Effekt den Thrombozyten zu verdanken. Nachweislich beleben ihre kostbaren Wachstumsfaktoren die Stammzellen der Haarwurzeln und Haarfollikel. Sogleich gehen sie vom Ruhemodus in den Wachmodus über. Mit vereinten Kräften bilden sie neue kräftige Haare, die sich deutlich in der Haardichte widerspiegeln. Allmählich kehrt die jugendliche Frische auf den Kopf zurück.

    Doch dem noch nicht genug: Zugleich fördern die Wachstumsfaktoren der Thrombozyten die Durchblutung und Gefäßneubildung der Kapillaren um die Haarwurzeln. Daraufhin schalten sie in den Turbo-Modus. Das träge Haarwachstum erwacht aus dem Winterschlaf und gibt wieder richtig Gas.

    So treten PRP-Behandlungen eine medizinische Revolution in Gang: Das Haarwachstum setzt sich aus eigener Kraft in Bewegung – ganz ohne chemische und synthetische Hilfsmittel. Der Körper braucht nichts weiter als seine Selbstheilungskräfte. Nicht umsonst gilt die Zellerneuerung als Jungbrunnen für die Haarwurzeln.

    Die Wissenschaft kann den Jungbrunnen-Effekt nur bestätigen: Eine italienische Studie mit 1033 Probanden untersuchte die Wirkung der PRP Behandlung bei androgenetischem diffusen Haarausfall. Und das Ergebnis lässt hoffen: Bei rund 80 Prozent der Patienten nahm die Haardichte nach dem Treatment sichtbar zu. Doch das war noch nicht alles: Bei 93 Prozent der Teilnehmer steigerte sich sogar merklich die Haardicke.

  • Hilft PRP bei androgenetischer und bei diffuser Alopezie?

    open /close

    Studien haben wissenschaftlich belegt, dass die PRP Eigenblutbehandlung bei beiden Formen des Haarausfalls eine signifikante Verbesserung zeigt. Und dies sowohl in der Qualität als auch im Wachstum des Haars.

  • Ist die PRP Behandlung schmerzhaft?

    open /close

    Die Kopfhaut ist ein schmerzempfindlicher Bereich. Demzufolge kann auch die PRP Behandlung als schmerzhaft empfunden werden. Mit einer schmerzlindernden Salbe sorgen wir dafür, dass deine Behandlung angenehmer verläuft. Dank neuester Technologie kann zudem die Einstichtiefe individuell eingestellt und an den Patienten angepasst werden.

  • Wie läuft eine PRP Eigenblutbehandlung eigentlich ab?

    open /close

    Get Ready – vor der Behandlung

    Haarwäsche: Vor dem Behandlungsbeginn wäscht der Patient seine Haare. Ansonsten ist der Behandlungstag ein Tag wie jeder andere. Bis kurz vor dem Vampir-Lifting ist sogar die Nahrungsaufnahme mit Kaffee und Tee problemlos möglich.

    Medikamente: Unmittelbar vor der Behandlung darf der Patient vorsorglich Medikamente einnehmen. Aus gutem Grund: Nichtsteroidale Antirheumatika, Aspirin oder Ibuprofen haben keine Auswirkung auf die Qualität des plättchenreichen Plasmas. Doch Achtung: Wer Medikamente wie Aspirin, ASS 100 oder Marcumar als Blutverdünner über längere Zeit einnehmen will, sollte dies vorher mit dem Arzt seines Vertrauens abklären – sicher ist sicher.

    Aufbereitung des Blutplasmas: Nun findet eine kleine Blutabnahme statt. Aus dem Arm wird dem Patienten eine kleine Menge Blut entnommen und zentrifugiert. So kann das plättchen-reiche Plasma abgesondert und als Injektion bereitgestellt werden.

    Das Herzstück – die PRP Behandlung

    Injektion mit Blutplättchen: Nun kommt das frisch aufbereitete Blut in die Kopfhaut. Mithilfe von Injektionen verabreicht der behandelnde Arzt das Eigenblut in das Gewebe der Kopfhaut.

    Gute Nachrichten: Eine Betäubung der Kopfhaut ist bei der PRP Behandlung nicht unbedingt nötig. Schließlich handelt es sich lediglich um einen minimalinvasiven Eingriff. Auf Wunsch ist eine Betäubung aber selbstverständlich möglich.

    Minimales Verletzungsrisiko: Dank des schonenden Vorgehens bleiben keine Narben auf der Kopfhaut zurück. Die kleinen Einstiche klingen meist spurlos wieder ab.

    Die Behandlungsdauer: Eine PRP Behandlung dauert im Schnitt zwischen 60 und 90 Minuten. Je nach Ursache des Haarausfalls sind im Schnitt rund fünf Einzelsitzungen empfohlen – allerdings mit einem zeitlichen Abstand von mindestens drei bis vier Wochen. So hat die Kopfhaut genug Zeit zur körpereigenen Regeneration.

    Doppelt hält besser: Für ein jugendlich-frisches und langanhaltendes Ergebnis lohnt sich eine jährliche Auffrischung der PRP Behandlung.

    Gut kombiniert: Verbindet der Patient das Vampir-Lifting mit einer Lasertherapie, Stammzellenbehandlung, Mesotherapie oder Micro Needling wirkt das Ergebnis oft noch frischer und vitaler.

    Pistole statt Nadel: Wesentlich treffsicherer als die manuelle Injektion ist die Mesopistole. Gezielt bringt sie das Eigenblut in die Problemzonen. Gerade bei der Injektionstiefe und Injektionsdosis arbeitet sie deutlich präziser als ihr manuelles Pendant. Umso gleichmäßiger verteilt sich das Blutplasma im Gewebe der Kopfhaut.

    Fast geschafft – nach der Behandlung

    Da es sich bei der PRP Therapie mit thrombozytenreichem Plasmaum um ein besonders sanftes Treatment handelt, ist keine lange Regenerationszeit nötig. Direkt nach dem Eingriff ist der Patient bereits reise- und gesellschaftsfähig. Auch normales Frisieren ist ohne Probleme möglich.

    Nur eines gibt es nach der Behandlung gegen Haarausfall unbedingt zu beachten: Mit dem Haare waschen sollte der Patient noch drei bis vier Tage warten. Ansonsten könnte er die frisch behandelten Partien unnötig reizen.

  • Wieso hilft die PRP Behandlung ausgerechnet bei Haarverlust?

    open /close

    Das ist eine gute Frage, für die wir ein klein wenig weiter ausholen müssen.

    In jungen Jahren wird unser Körper noch mühelos mit Abbauprozessen und Zellschäden fertig. Doch das ändert sich im Alter. Plötzlich hat er den Alterserscheinungen immer weniger entgegenzusetzen. Und irgendwann kommt er einfach nicht mehr hinterher. Die Zeichen der Zeit werden sichtbar – insbesondere in Haut und Haar.

    Gerade unsere Kollagenproduktion kommt mit dem Alter ins Stocken. Ab 30 Jahren geht uns pro Jahr rund 1 Prozent Kollagengewebe verloren. Und je weniger Kollagen unsere Haut zur Verfügung hat, desto schneller büßt sie an Festigkeit und Elastizität ein. Fältchen, Furchen und Linien sind auf dem Vormarsch.

    Genau jetzt kommt die PRP Behandlung ins Spiel. Gezielt stoppt sie die altersbedingten Abbauprozesse im Körper. Dafür greift sie auf zwei Geheimwaffen zurück – auf Nährstoffe und Wachstumsfaktoren. Effektiv regen sie die körpereigene Elastan-, Kollagen- und Hyaluronsäure-Produktion an.

    Ganz nebenbei aktiviert das Vampir-Lifting die Zellregeneration der Haarwurzeln und beschert dem Gewebe wertvolle neue Stammzellen.

    Beide Vorgänge sind wie ein Jackpot für das Haarwachstum. Nachweislich stimulieren sie das Kopfhaargewebe und geben dem Haarwachstum ordentlich Aufschwung. Endlich erwacht die Kopfhaut wieder zum Leben.

  • Wann ist der beste Zeitpunkt für eine PRP Behandlung?

    open /close

    Die goldene Regel in der Haarchirurgie und Dermatologie: je früher, desto besser. Am besten startest Du unmittelbar nach der Diagnose Haarausfall mit der Behandlung. Denn je schneller die angeschlagenen Haarwurzeln das reichhaltige Blutplasma bekommen, desto zügiger und stärker fallen die Behandlungserfolge aus.

    Der Haarausfall ist schon weiter fortgeschritten? Dann erfordert die Behandlung mehr Zeit und Geduld. Der Grund: Die Haarwurzeln sind bereits stärker geschädigt und brauchen mehr Regenerationszeit.

  • Gibt es Nebenwirkungen bei einer PRP Behandlung?

    open /close

    Gute Neuigkeiten: Da die PRP Behandlung auf ein besonders schonendes Verfahren ganz ohne chemische und synthetische Wirkstoffe setzt, ist sie außergewöhnlich gut verträglich. Nebenwirkungen bleiben die Ausnahme.

    Nur in Einzelfällen berichten Patienten von kleinen Rötungen, Schwellungen und Blutergüssen in der Behandlungszone. Grund zur Sorge besteht hier jedoch nicht. In der Regel heilen die Miniverletzungen innerhalb weniger Tage von selbst wieder ab.

    Allergische Reaktionen und Unverträglichkeiten sind bei der PRP Behandlung so gut wie ausgeschlossen. Schließlich handelt es sich um eine Eigenblutbehandlung. Der Körper ist bestens mit diesem Blut vertraut. Es gibt keinen Grund, es abzustoßen.

    Große Schmerzen hat der Patient beim Vampir-Lifting nicht zu befürchten – insbesondere nicht beim Vampir-Lifting mit Mesopistole. Sanft und schmerzarm befördert sie das Eigenblut in die Wunschzonen auf der Kopfhaut.

    Alles in allem verläuft die Heilung bei der PRP Behandlung auffällig schnell und reibungslos. Schenkst Du der frisch behandelten Kopfhaut einige Stunden Ruhe, ist sie schon bald wieder ganz die Alte. Verzichte ein bis zwei Tage auf ausgiebige Sonnenbäder, Sport, Saunen und Make-up. Dann steht der Heilung auch nichts im Weg.

  • Die PRP Behandlung nach einer Haartransplantation

    open /close

    Oft kommt eine PRP Behandlung nicht allein. Viele Haarausfall-Patienten verknüpfen sie mit einer Transplantation – aus gutem Grund. Das nährstoffreiche Plasmakonzentrat beflügelt Heilung und Haarwachstum:

    Das reichhaltige Blutplasma erhöht die Überlebensfähigkeit der frisch transplantierten Haarwurzeln nach der Haarverpflanzung. Es gehen weniger verloren. Und je weniger verloren gehen, desto vitaler und fülliger das Haar.

    Zusätzlich regt das Blutplasma die Heilungsprozesse und Gewebereparatur nach der Haartransplantation an. Die Mikroverletzungen klingen schneller ab.

    Nebenbei stärkt die PRP Behandlung inaktive Haarwurzeln und beugt so weiteren Haarverlust vor.

  • Wann kann ich bei der PRP Behandlung mit Ergebnissen rechnen?

    open /close

    Schon kurze Zeit nach der ersten PRP Behandlung zeigen sich erste Ergebnisse – häufig schon nach zwei bis drei Wochen. Plötzlich gehen uns deutlich weniger Haare verloren. Und das macht sich natürlich im Haarkleid bemerkbar. Es wird sichtbar kräftiger, voluminöser und lebendiger.

    Nach der ersten Hochphase ist ein klein wenig mehr Geduld angebracht. Erst nach zwei bis drei Monaten drückt das Haarwachstum erneut auf das Gaspedal – dann aber umso stärker. Nachweislich reduziert sich der Haarverlust, sodass das Haarkleid einen deutlich frischeren und jugendlicheren Eindruck hinterlässt.

    Zum Glück lässt sich der Natur inzwischen ein kleines bisschen unter die Arme greifen. Wer vier bis fünf Sitzungen im Abstand von drei bis vier Wochen durchführen lässt, steigert den Behandlungserfolg. Die Haare wachsen nicht nur schneller, sondern auch noch kräftiger.

Weitere FAQ

Gratis Termin