**Pre X-Mas Rabatt bis Ende November 2022. **Buche deinen gratis Termin.

Haarausfall

Microneedling

Medical Director Dr. Hans-Georg Dauer

November 23, 2021

Wird George Clooney eigentlich nie älter? An Angelina Jolie scheinen die Zeichen der Zeit spurlos vorüberzugehen. Und wie alt war nochmal Sharon Stone – 35?

Es scheint, als bleibe Hollywood ewig jung. Doch wie ist das möglich? Sind das wirklich nur die guten Gene oder die professionelle Kosmetik? Nicht unbedingt, viele Ikonen greifen dem jugendlichen Hautbild auch gerne einmal unter die Arme – am liebsten mit Microneedling.

Längst gilt das moderne Anti-Aging-Rezept als das neue Botox – zurecht? Denn was hat der jüngste Beauty-Hype, was andere nicht haben? Wie genau will er die Hautalterung stoppen und wo finde ich den besten Microneedling-Experten in meiner Nähe?

Was ist Microneedling?

Microneedling, auch Mesotherapie genannt, ist eine minimalinvasive Hautbehandlung. Übersetzt bedeutet Microneedling so viele wie «feine Stiche«. Und genau darum geht es bei dem Treatment auch: Kleine Nadeln verpassen der Haut minimale Stiche. Doch wozu das alles?

Ganz einfach: Die Mikroverletzungen helfen der Regeneration unserer Haut auf die Sprünge. Sprich: Die Hautschichten wirken sichtbar frischer, straffer und elastischer. Nicht umsonst wird Microneedling weltweit als neues Anti-Aging-Geheimnis gefeiert.

Gut zu wissen: Microneedling ist nicht gleich Microneedling. Wir unterscheiden zwischen zwei verschiedenen Techniken:

  • Microneedling mit Dermaroller (Micro-Needle-Roller): Eine winzige, mit Nadeln besetzte Walze steht für die Anti-Aging-Kur bereit.
  • Microneedling mit Dermapen (Microneedling-Pen): Hier stellst du dir einen elektrischen Stift mit feinen vibrierenden Nadeln an der Spitze vor. Der Vorteil zum Dermaroller: Der Dermapen arbeitet noch sorgfältiger und genauer. Gezielt platziert er die Einstiche in der Hautoberfläche. So kommt es zu weniger Blutungen. Und je weniger Blutungen, desto besser werden die wertvollen Wachstumsfaktoren ausgeschüttet und die Verjüngungskur angekurbelt.

Wie ist der Ablauf beim Microneedling?

Zuallererst findet ein Beratungsgespräch statt. Der Arzt deines Vertrauens erklärt dir den Ablauf, die Wirkung und die Risiken der Behandlung. Bei HAIR & SKIN wird darüber hinaus ein Hautscan durchgeführt.

Vor der Behandlung reinigt und desinfiziert der Arzt gründlich die Haut.

Mit einer örtlichen Betäubung oder einer Betäubungssalbe stimmt er die Haut auf einen angenehmen und schmerzarmen Eingriff ein.

Jetzt kommt der Dermaroller oder Dermapen zum Einsatz. Etwa 4 bis 5 Mal gleitet er über die Hautpartien. Mit gleichmässigem Druck dringen die Nadeln senkrecht in die oberste Hautschicht ein. Die Nadellänge ist dabei variabel. Zwischen 0,5 und 2 Millimeter sind bei HAIR & SKIN möglich.

Ob das Gewebe ausreichend therapiert wurde, erkennt dein Arzt an den winzigen Punktblutungen.

Mit kühlenden, hyaluronsäurehaltigen Pads stillt er die kleinen Blutungen.

Die Mikroverletzungen, die die Nadeln des Dermarollers oder Dermapens hinterlassen, spielen bei der Behandlungsmethode die Hauptrolle. Der Grund: Gezielt regen sie den natürlichen Heilungsprozess der Haut an. Denn ist die Haut verletzt, leitet sie umgehend einen Regenerationsprozess ein. Mit frischen Zellen und Kollagen will sie die Wunden so schnell wie möglich ausgleichen. Und genau durch diese Regeneration wirkt die Haut später frischer, straffer und jugendlicher. Sie hat sich sozusagen selbst verjüngt.

Für ein optimales Ergebnis raten Experten zu mehreren Sitzungen. Empfohlen sind 4 Behandlungen im Abstand von jeweils 4 bis 6 Wochen.

Schon gehört? Microneedling ist gut, eine Kombination aus Microneedling und PRP Behandlung ist besser. Das ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Eine aktuelle Studie aus dem Jahr 2017 belegt, dass die Kombitherapie bessere Ergebnisse erzielt als das Microneedling allein. Das Hautbild wirkt nochmals spürbar glatter und vitaler – sei es im Gesicht, am Hals oder im Dekolleté.

Medizinisches vs. kosmetisches Microneedling

Beim Microneedling unterscheiden wir nicht nur zwischen Dermapen und Dermaroller, sondern auch zwischen medizinischem und kosmetischem Microneedling. Wo liegt der Unterschied?

Der grosse Unterschied liegt in der Nadellänge. Beim kosmetischen Microneedling im Beauty Studio kommen ausschliesslich kürzere Nadeln zum Einsatz. Die maximale Länge beträgt hier 0,5 Millimeter. So wird die Haut im Kosmetiksalon nur oberflächlich verschönert.

Beim medizinischen Microneedling ist es anders. Hier wird mit bis zu 2,5 Millimeter langen Nadeln gearbeitet. Denn nur so lassen sich tief eingesunkene Akne- und Brandnarben, markante Falten, vergrösserte Poren, Dehnungsstreifen oder Hyperpigmentierung effektiv behandeln. Genau deshalb darf medizinisches Microneedling ausschliesslich von Ärzten durchgeführt werden.

Wie oft braucht meine Haut Microneedling?

Wie viele Microneedling Sitzungen du brauchst, lässt sich nicht aus dem Effeff heraus beantworten. Die Behandlung ist schliesslich sehr individuell. Anders ausgedrückt: Es hängt ganz von deinem Hauttyp, dem Grad der Hautalterung und dem gewünschten Behandlungsziel ab. Doch keine Sorge: Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch bist du schlauer.

Im Schnitt erreichen unsere Patienten in 3 bis 4 Sitzungen ihr Wunschergebnis. Diese folgen aber selbstverständlich nicht direkt hintereinander. Im Gegenteil: Zwischen den einzelnen Sitzungen sollen jeweils 4 bis 6 Wochen Regenerationszeit liegen.

Gut zu wissen: Wer sich die jugendliche Ausstrahlung möglichst lange behalten will, frischt das Ergebnis 1 bis 2 Mal pro Jahr auf.

Wie lange dauert ein Microneedling?.

Die Dauer der Gesichtsbehandlung fällt von Patient zu Patient unterschiedlich aus. Bei den einen dauert es 30 Minuten, bei den anderen bis zu 60 Minuten. Der Grund: Beim Microneedling kommt es ganz darauf an, wie viele Bereiche zu verjüngen sind und wie markant die Falten und Narben im Hautbild sitzen.

Übrigens: Wer sich eine Kombitherapie aus Microneedling und PRP Therapie wünscht, muss bei HAIR & SKIN mit einer Behandlungsdauer von etwa 60 Minuten rechnen.

Wie funktioniert Microneedling?

Microneedling aktiviert die Selbstheilungskräfte deines Körpers. Die feinen Nadeln dringen in die Haut ein, reizen die Rezeptoren und fügen ihnen winzige Verletzungen (Mikroverletzungen) zu. Und genau das versteht der Körper als klares Signal: Er muss sich selbst regenerieren.

Doch keine Panik: Die Mikroverletzungen hinterlassen keine Narben auf der Haut. Das Gegenteil ist der Fall.

Umgehend beginnt die Haut mit der Wundheilung. Jetzt wird fleissig Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin produziert – die drei Schlüsselkomponenten für eine straffe, elastische und jugendliche Haut. Schon nach der ersten Sitzung wirkt die Haut sichtbar lebendiger und geschmeidiger.

Ein weiterer Vorteil von Microneedling: Durch die schmalen Einstiche wird deine Haut deutlich aufnahmefähiger für wohltuende Pflegeprodukte. Sogleich bahnen sich wertvolle Nährstoffe und Wachstumsfaktoren ihren Weg in die Haut und entfalten ihre verjüngende Wirkung.

Für wen eignet sich Microneedling?

Microneedling ist ein Allrounder. Bei den verschiedensten Hautproblemen spielt es seinen Trumpf aus – hier ganz besonders:

  • Aknenarben
  • Dehnungsstreifen
  • Schwangerschaftsstreifen
  • Hyperpigmentierung
  • Fältchen

Eines haben alle Anwendungsgebiete gemeinsam: Die Haut ist mitgenommen – sei es vom Alter, einer Schwangerschaft, Verletzungen oder hartnäckigen Hauterkrankungen wie Akne. Sie braucht dringend eine Verjüngungskur.

Und genau diese Verjüngungskur bietet ihr Microneedling. Geschickt aktivierten die feinen Nadeln die müde und schlaffe Haut. Sie fordern sie sozusagen auf, in den Erholungsmodus zu schalten. Denn nur so strafft und plustert sich die Haut aus eigener Kraft auf.

Was sind die Vorteile von Microneedling?

Warum ausgerechnet Microneedling? Genau diese Frage stellst du dir auch gerade? Dann lass uns dir kurz den Zauber des neuen Beauty Trends erklären.

  • Bestechend natürlicher Look: Im Gegensatz zu alternativen Behandlungsformen wie zum Beispiel Botox sorgt Microneedling für einen angenehm natürlichen Effekt auf deine Gesichtskonturen. Die Haut wirkt strahlender und vitaler – ganz ohne künstlichen Beigeschmack. Schliesslich nutzt die Haut für die Verjüngungskur ihre eigenen Kräfte.
  • Frischeeffekt ohne Operation: Anders als bei der klassischen Hautstraffung fällt beim Microneedling keine Operation an. Es handelt sich um ein minimalinvasives Verfahren.
  • Kurze Regenerationszeit: Die feinen Einschnitte in die Haut klingen innerhalb kurzer Zeit von selbst wieder ab. Umso kürzer fällt die Regenerationszeit aus. Nach 2-3 Tagen bist du wieder gesellschaftsfähig. Nach einer Operation oder Botox-Behandlung ist dies nicht der Fall. Der Körper braucht deutlich mehr Zeit zum Regenerieren.
  • Fairer Preis: Eine klassische Gesichtsstraffung ist kein Schnäppchen. Ganz im Gegenteil: Die Behandlung kostet je nach Aufwand und Hautstruktur zwischen 2.500 und 13.000 Franken. Deutlich günstiger kommst du beim Microneedling weg. Bei HAIR & SKIN zum Beispiel bekommst du eine Power-Kur aus Eigenblut Behandlung und Microneedling schon ab 69 Franken pro Monat.

Wie verhalte ich mich nach einer Microneedling-Behandlung?

Microneedling ist eine dankbare Verjüngungskur. Mit wenig Aufwand ist das Behandlungsziel erreicht. Wer sich nach dem Treatment an die Regeln hält, wird mit einem strahlenden Hautbild belohnt.

Welche Risiken können nach dem Microneedling auftreten?

Eins vorneweg: Im Gegensatz zu alternativen Skin Treatments wie der Hautstraffung oder Botox ist Microneedling eine schonende Behandlung. Dennoch kann es während und nach der Anwendung zu verschiedenen Nebenwirkungen kommen.

Für gewöhnlich treten bereits während des Needlings flächige Rötungen auf. Bei sensibleren Hauttypen können sich diese Rötungen in den nächsten Tagen noch verstärken. Auch Schwellungen, Krustenbildung, Schmerzen und leichtes Brennen sind nicht auszuschliessen.

Besonders gross sind die Risiken bei einer unsachgemässen Behandlung. Wird zu viel Druck auf die Haut ausgeübt, bilden sich schnell Wunden und Ekzeme. Schliesslich dürfen der Dermaroller und Dermapen nur sanften Druck auf das empfindliche Gewebe ausüben.

Viele Fehler entstehen aber auch bei der Wahl der Behandlungszone. Ausschliesslich gesunde und geschlossene Hautpartien kommen für das Needling infrage. Bei Wunden, Ausschlag, Akne und Herpes ist das Treatment tabu. Die Haut ist angeschlagen. Noch mehr Reizung kann sie gerade nicht vertragen.

Wichtig: Wird das Needling nicht professionell durchgeführt, kann es sogar zur Pigmentverschiebung kommen. Sprich: Es bilden sich unschöne Pigmentflecken auf der behandelten Haut.

Ein weiteres mögliches Hautproblem nach dem Microneedling: Bekommen die empfindlichen Stellen zu viel Sonne ab, droht starker Sonnenbrand.

Das Einmaleins nach dem Microneedling

  • Verzichte die nächsten 24 Stunden auf Duschen.
  • Verschiebe dein nächstes Workout auf zwei bis drei Tage nach dem Needling.
  • Solariumbesuche, Saunen und Sonnenbaden ist in den ersten zwei bis drei Wochen nicht die beste Idee. Die aggressive Strahlung könnte die empfindliche Haut nur noch mehr reizen.
  • Lässt sich die Sonne nicht vollständig meiden, ist Sonnenschutz unverzichtbar. Schirme die frisch behandelte Haut mit mindestens Lichtschutzfaktor 50 vor der aggressiven UV-Strahlung ab.
  • Verzichte die nächsten Tage komplett auf Make-up. Das verursacht nur unnötigen Stress für deine Haut.

Wie pflege ich meine Haut nach dem Microneedling?

  • Schone deine Haut auch bei der Pflege. Reizstoffe wie Fruchtsäure-Salben, Akne-Cremes und Anti-Aging-Präparate sind in der ersten Woche tabu.
  • Peelings sind der empfindlichen Haut gerade ein Dorn im Auge.
  • Am besten lässt du nur natürliche Pflegeprodukte mit milden Wirkstoffen wie Kamille, Salbei, Melisse oder Aloe vera an deine sensible Haut heran – sicher ist sicher.
  • Trage Pflegeprodukte mit mindestens Lichtschutzfaktor 50 auf – selbst, wenn du dich nicht direkt in die Sonne begibst.

Microneedling selbst machen – wirklich eine gute Idee?

Warum das Microneedling vom Arzt durchführen lassen, wenn man es doch bequem zu Hause selber machen kann? Das fragen sich viele Patienten. Ein Dermapen oder Dermaroller kostet schliesslich kein Vermögen.

Wir von HAIR & SKIN raten dir jedoch von dem Selbstversuch ab. Rein theoretisch ist das Treatment zwar zu Hause möglich, ein fachkundiges Beratungsgespräch bekommst du hier allerdings nicht. Und der Rat eines erfahrenen Dermatologen oder einer geübten Kosmetikerin ist bei Gesichtsbehandlung bekanntlich Gold wert.

Und das Wichtigste: Der Experte weiss, was er tut. Er ist ein Profi am Dermapen oder Dermaroller. Gezielt wählt er die richtigen Behandlungszonen aus und verjüngt sie mit mässigem und kontrolliertem Druck.

Wer zu Hause selbst Hand anlegt, übt womöglich zu viel Druck auf die Problemzonen aus. Dem feinen Hautgewebe gefällt das natürlich ganz und gar nicht. Schnell wehrt es sich mit Rötungen, Entzündungen und schmerzhaftem Brennen.

Deshalb kommen wir nun zu unserem Master-Tipp: Warum lässt du das Microneedling nicht von HAIR & SKIN durchführen? Unsere geschulten Schweizer Ärzte sind Meister am Dermapen und Dermaroller – egal ob in Zürich, St. Gallen oder Winterthur. Mit viel Feingefühl und fundiertem medizinischem Know-how schenken sie deiner Haut ein frisches Strahlen.

Neugierig geworden? Worauf wartest du dann noch? Nimm Kontakt mit uns auf und lass dich kostenlos beraten. Deine Haut ist es sich schliesslich wert.

Cta image

Dein Interesse ist geweckt?

Dann lass dich jederzeit gerne von HAIR & SKIN beraten und buche jetzt deinen gratis Beratungstermin.

GRATIS TERMIN