menu_open
home Hair & Skin arrow
Blog
arrow
Haut
arrow
Kollageninduktionstherapie: Was ist das?

Kollageninduktionstherapie: Was ist das?

Medical Manager Dr. David Tanganho

6 min

März 31, 2023

Der Begriff Kollageninduktionstherapie (engl. collagen induction therapy) mag im ersten Moment darauf schliessen lassen, dass hierbei Kollagen in die Haut eingebracht wird. Dies ist jedoch nicht der Fall. Vielmehr wird durch den Vorgang des Medical Needlings (wenn von Kosmetikerinnen durchgeführt auch als Micro-Needling bezeichnet) die natürliche Regeneration der Haut und die Eigenproduktion von Kollagen angeregt. Das Ziel der Therapie ist die Verbesserung des Hautbildes, die Reduzierung von Falten und die Narbenbehandlung, insbesondere bei Akne. Des Weiteren kann medizinisches Microneedling auch bei der Behandlung von Dehnungsstreifen zum Einsatz kommen.

Wir sagen dir, was eine Kollageninduktionstherapie genau ist, für wen sie geeignet ist und wie eine solche Behandlung abläuft. Du erfährst ausserdem, wie oft du das Medical Needling durchführen kannst bzw. solltest. Und ganz nebenbei wirst du auch vieles Interessante über Kollagen an sich erfahren.

Was ist eine Kollageninduktionstherapie?

Der Begriff Induktion wird nicht nur in der Medizin sehr vielseitig verwendet. Es gibt demnach auch unterschiedliche Bedeutungen des Begriffs. Im Kontext des Medical Needlings bedeutet es so viel wie bewirken, hervorrufen oder auslösen oder anders ausgedrückt: die Einleitung eines physiologischen, also den normalen Lebensvorgängen entsprechenden Vorgangs.

Bei der Kollageninduktionstherapie geht es um die Einleitung oder das Hervorrufen von natürlichen Heilungsprozessen im Körper – genauer gesagt in den mittleren Hautschichten. Bei der in unserem Hause durchgeführten Methode verwenden wir dein eigenes, aufbereitetes Blutplasma , welches wir über das Medical Needling mit kleinen Nadeln mit einem Dermapen in die tieferen Hautschichten des gewünschten Hautareals einbringen.

Die in deinem Blutplasma vorhandenen Proteine und Wachstumsfaktoren stimulieren die Hautregeneration und regen die Kollagenproduktion an. Deine Haut wird auf diese Weise strahlender, frischer, jünger und praller, es hat also durchaus eine Anti-Aging-Wirkung. Zudem wird die Hautstruktur verbessert, Pickel und Narben reduziert und Hyperpigmentierung entgegengewirkt. Du ersparst dir, je nach tiefe der Falten, durch das Medical Needling ein Unterspritzen der Falten oder gar ein Lifting.

Was ist Kollagen?

Kollagen ist ein häufig vorkommendes Faserbündel bildendes Protein in vielzelligen Tieren (und damit auch dem Menschen). Es gibt Gewebe eine Stütze und Struktur. In unserem Körper macht es rund 30 % aller Eiweisse aus.

Kollagen wurde früher als Knochenleim im Holzhandwerk verwendet, was ihm seinen Namen gab: Kolla = Leim erzeugend). Kollagen ist also der Leim, der unser Gewebe in Knochen, Knorpel, Bindegewebe, Haut und anderen Strukturen zusammenhält.

Kollagen besteht aus langen, spiralförmig umeinander gewickelte Ketten von bis zu 3.000 Aminosäuren. Kollagen wird in den Fibroblasten gebildet und setzt sich dann in die extrazelluläre Matrix, also den Zwischenraum zwischen unseren Körperzellen und hält das Gefüge zusammen. Die einzelnen Ketten verbinden sich zu Kollagenfibrillen, die sich wiederum zu besonders starken Kollagenfasern zusammenfügen.

Für wen ist eine Kollageninduktionstherapie geeignet?

Die Kollageninduktionstherapie (Medical Needling) ist für alle Menschen geeignet, die

  • ihr Hautbild verbessern möchten,

  • für einen strahlenden, vitalen Teint mit einem wunderbaren Glow sorgen wollen,

  • Schwangerschaftsstreifen verkleinern wollen,

  • eine Behandlung ganz ohne chemische und synthetische Hilfsmittel suchen und

  • die ihre Falten sowie Hyperpigmentierungen oder auch das Aussehen von Narben verbessern möchten.

Beim Medical Needling, welches nicht mit dem kosmetischen Microneedling in einem Kosmetikinstitut verwechselt werden darf, dringen die mikrofeinen Nadeln bis in mittlere Hautschichten ein. Die Nadellänge ist hierbei deutlich grösser als bei einem Microneedlingpen.
Beim Medical Needling verursachen die Nadeln winzige, saubere Verletzungen, die am Ende dazu führen, dass die Selbstheilungskräfte des Körpers und in der weiteren Folge die Neuproduktion von Kollagen- und Elastinfasern angeregt wird.

Alle Patienten, die den Zeichen der Hautalterung auf ganz natürliche Weise begegnen möchten,  finden im medizinischen Needling eine besonders geeignete Methode.

Wie wird eine Kollageninduktionstherapie durchgeführt?

In unseren eigenen Kliniken führen wir das Medical Needling mit den modernsten Methoden durch. Unsere erfahrenen Ärzte entnehmen im Rahmen der Vorbereitung einer Kollagen-Induktions-Therapie zunächst etwas Blut. Dieses wird anschliessend in einer Zentrifuge aufbereitet und das besonders nährstoffreiche Blutplasma isoliert. Die Verwendung von Plasma ist übrigens nicht nur in Dermatologie, sondern in diversen anderen medizinischen Bereichen als Mesotherapie bekannt.

Die eigentliche Behandlung erfolgt durch das Einbringen feiner Nadeln in deine Haut mithilfe des Needling Pens in Kombination mit deinem Blutplasma. Die Haut wird mit feinen Nadeln mikro-perforiert, welches zu kontrollierten und gewünschten kleinsten Mikroverletzungen in den mittleren Hautschichten führt, genau dort, wo sich die Kollagen-bildenden Zellen befinden. Spezielle Rezeptoren in der Haut werden dadurch gereizt und die Produktion von Kollagen und Elastin angeregt.

Unmittelbar nachdem die Behandlung beendet ist, beginnen die Selbstheilungskräfte des Körpers zu arbeiten und neues Kollagen zu bilden. Dieser Prozess kann einige Monate andauern und bewirkt am Ende eine Haut, die sich durch wunderbare Spannkraft und Vitalität auszeichnet. Kleine Fältchen, Narbengewebe (auch das von Aknenarben) und Pigmentflecken verschwinden oder verblassen. Dadurch wird eine Microneedling-Behandlung auch oft mit einer Verbesserung der Hautstruktur und einer Hautverjüngung beworben.

blog image

Medical Needling

ab CHF 100.–/Monat

MEHR ERFAHREN

blog image

Sechs spannende Fakten zu unserer Haut

Wenn wir schon beim Thema Haut sind, erfahre hier ein paar spannende Fakten dazu!

[object Object]0. Die Haut ist mit rund 1,6 Quadratmetern das grösste Organ des menschlichen Körpers.  [object Object]1. Auf dieser Fläche finden sich stolze 8’000’000 Sinneszellen, 1,6 Kilometer Blutgefässe, 6,4 Kilometer Nervenbahnen und 240’000’000 Pigmentzellen.  [object Object]2. Die Haut besteht im Wesentlichen aus drei Schichten, der Epidermis, der darunterliegenden Dermis mit den Kollagenfasern, Nerven- und Blutbahnen, sowie der Hypodermis mit seinem schützenden Fettgewebe.  [object Object]3. Ein Aufenthalt von 10 Minuten in der Sonne reicht aus, um das für den Körper notwendige Vitamin D in der Haut zu bilden.  [object Object]4. In der Regel produzieren wir am Tag rund einen halben Liter Schweiss. Im Sommer oder bei erhöhter körperlicher Aktivität können wir jedoch bis zu vier Liter ausschwitzen. Grund genug, in diesen Momenten ausreichend Wasser zu trinken.  [object Object]5. Es gibt nicht nur generell unterschiedlich dunkle oder helle Hauttypen, auch am eigenen Körper kann die Haut sehr unterschiedlich sein. An den Fusssohlen ist die Haut bis zu vier Millimeter dick, um die Augen lediglich 0,5 mm. Sie erneuert sich alle 27 Tage, sodass wir im Laufe des Lebens rund 450 kg an Hautschuppen abstossen.

Wie oft wird Medical Needling durchgeführt?

Bereits nach einer Behandlung wirst du – nach einer angemessenen Wartezeit – eine positive Veränderung feststellen. Um ein optimales und längerfristiges Ergebnis zu erzielen, intensivere Falten zu bekämpfen oder grösseres Narbengewebe zu verbessern, sind mindestens vier Behandlungen notwendig.

Die Kollageninduktionstherapie ist unschädlich und führt dem Körper keine nachhaltigen Verletzungen zu. Gerade bei vier Behandlungen, die jeweils mit etwas zeitlichen Abstand durchgeführt werden sollten, sind somit die bestmöglichen Ergebnisse möglich.

Fazit – Medizinisches Needling mit Eigenblutbehandlung für beste Ergebnisse

Ob du nun einfach nur den Zeichen der Zeit entgegenwirken möchtest, dein Hautbild verbessern oder eine Narbenbehandlung durchführen möchtest … eine Kollageninduktionstherapie eignet sich hervorragend zur Aktivierung der körpereigenen Kollagen-Produktion und einer daraus resultierenden Verbesserung der Haut und des allgemeinen Aussehens. Vereinbare am besten gleich heute noch einen kostenlosen und vollkommen unverbindlichen Termin und lass dich ausführlich beraten.

GRATIS TERMIN